Haussammlung für die Diakonie

23.3.2020

Heute beginnt die Haussammlung der Diakonie. In normalen Zeiten würden unsere ehrenamtlichen Sammler und die Konfirmanden sich jetzt auf den Weg zu Ihnen machen. Leider können unsre Sammler in diesen Tagen nicht an die Haustüren kommen.

Die Diakoniesammlung ist uns aber trotzdem wichtig. Nicht nur wegen dem Geld, sondern gerade jetzt als Zeichen der Unterstützungf für alle, die helfen und für andere da sind. Gerade jetzt. Deswegen lassen wir diese Sammlung nicht unter den Tisch fallen! Gerne können Sie eine Spende im Pfarrhaus abgeben oder auch eine Überweisung tätigen: Spendenkonto: DE 25 7735 0110 0000 6500 10 bei der Sparkasse Bayreuth  (Stichwort: Frühjahrsammlung 2020)

Hier die Infos zum Thema der Sammlung: Langzeitarbeitslosigkeit isoliert und grenzt aus

Menschen, die trotz der verbesserten Lage auf dem Arbeitsmarkt keine feste Stelle finden und in der Langzeit-Arbeitslosigkeit verharren, benötigen in besonderem Maße Unterstützung. In unseren Beschäftigungsinitiativen erhalten Jugendliche, junge Erwachsene, aber auch ältere Menschen die Chance, sich beruflich zu qualifizieren und besser in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Eine besondere Zielgruppe sind Menschen mit einer Fluchtgeschichte. In verschiedenen Projekten erlernen sie fehlende Kompetenzen und Qualifikationen, die für ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis von großer Bedeutung sind.

Damit diese Hilfen für Arbeitslose und alle anderen Leistungen der Diakonie auch weiterhin angeboten werden können, bitten wir bei der Frühjahrssammlung vom 23. bis 29. März 2020 um Ihre Spende.

Herzlichen Dank!

20% der Spenden an die Kirchengemeinden verbleiben in den Kirchengemeinden für die diakonische Arbeit vor Ort.

45% der Spenden an die Kirchengemeinden verbleiben direkt im Dekanatsbezirk zur Förderung der diakonischen Arbeit.

35% der Spenden an die Kirchengemeinden werden an das Diakonische Werk Bayern für die Projektförderung in ganz Bayern weitergeleitet. Hiervon wird auch das Infomaterial für die Öffentlichkeitsarbeit finanziert.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Pfarrer Otto Guggemos